Zwangsversteigerungstermin der Ordentlichen Gerichtsbarkeit in Thüringen



Zuständigkeit bei Zwangsversteigerungen

Auszug aus Gesetze des Freistaates Thüringen
Thüringer Verordnung über gerichtliche Zuständigkeiten in der ordentlichen Gerichtsbarkeit
vom 12.08.1993 (GVBl. S. 563), zuletzt geändert durch Artikel 2 der Verordnung vom 28.September 2005 (GVBl. S. 341)

§ 7 Zwangsversteigerungsgericht.
Die Entscheidungen in den zur Zuständigkeit des Vollstreckungsgerichts gehörenden Angelegenheiten der Zwangsversteigerung und Zwangsverwaltung von Grundstücken werden zugewiesen:

  1. im Landgerichtsbezirk Erfurt
    1. dem  Amtsgericht Arnstadt
      für diesen Bezirk
      ,
    2. dem Amtsgericht Erfurt
      auch für den Bezirk des Amtsgerichts Sömmerda,
    3. dem Amtsgericht Gotha
      für diesen Bezirk,
    4. dem Amtsgericht Weimar
      auch für den Bezirk des Amtsgerichts Apolda;

  2. im Landgerichtsbezirk Gera
    1. dem Amtsgericht Altenburg
      für diesen Bezirk,
    2. dem Amtsgericht Gera
      auch für den Bezirk des Amtsgerichts Greiz,
    3. dem Amtsgericht Jena
      auch für den Bezirk des Amtsgerichts Stadtroda,
    4. dem Amtsgericht Rudolstadt
      auch für den Bezirk der Amtsgerichts Pößneck,

  3. im Landgerichtsbezirk Meiningen
    1. dem Amtsgericht Eisenach
      auch für den Bezirk des Amtsgerichts Bad Salzungen,
    2. dem Amtsgericht Meiningen
      für diesen Bezirk,
    3. dem Amtsgericht Sonneberg
      auch für den Bezirk des Amtsgerichts Hildburghausen,
    4. dem Amtsgericht Suhl
      für diesen Bezirk;

  4. im Landgerichtsbezirk Mühlhausen
    1. dem Amtsgericht Mühlhausen
      auch für den Bezirk des Amtsgerichts Heilbad Heiligenstadt,
    2. dem Amtsgericht Nordhausen
      auch für den Bezirk des Amtsgerichts Sondershausen.