Freitag, 22. September 2017

  • Thüringer Ministerium für Infrastruktur und Landwirtschaft 22.09.2017
    Landesgartenschau in Apolda vor Finalwochenende

    Die 4. Thüringer Landesgartenschau endet am Sonntag. Über 350.000 Besucherinnen und Besucher schauten sich die 16,8 Hektar große Herressener Promenade an. „Die Landesgartenschau hat Apolda 149 Tage lang in die Thüringer Hauptstadt des Gartenbaus verwandelt“, sagt Landwirtschaftsministerin Birgit Keller.
  • Thüringer Ministerium für Infrastruktur und Landwirtschaft 22.09.2017
    Ministerin Keller besucht Ökobetriebe
    Besonders innovative Vermarkter von regionalem Ökofleisch

    Erste Station der ökologischen Flurfahrt ist die Ohrdrufer Öko-Weideland GbR. Die Rinder des Ökobetriebs stehen das ganze Jahr auf der Weide. Die Thüringer Zuchtgenossenschaft Ernstroda, zweite Station der Fahrt, hält rund 3.000 Rinder, die im eigenen Schlachthaus geschlachtet werden. Dieses ist seit Juni 2017 Öko-zertifiziert. In der dritten Station, der Familienkommunität SILOAH, werden neben Rindern und Schafen auch Zeburinder, eine kleine Rinderrasse aus Asien, gehalten. SILOAH ist offizieller Demonstrationsbetrieb für Ökologischen Landbau. Organisiert wird die Tour vom Verein Thüringer Ökoherz. Ebenfalls dabei sind Vertreterinnen und Vertreter von Verbänden, Landwirtschaft, Handel, Fleischereien und Verwaltung.
  • Thüringer Ministerium für Umwelt, Energie und Naturschutz 22.09.2017
    Klima-Pavillon Apolda: Umweltministerin Siegesmund zieht positive Abschlussbilanz
    Thüringens Umweltministerin Anja Siegesmund zieht eine positive Bilanz zum ersten Jahr des Klima-Pavillons. Im Jahr 2018 gibt es ein Wiedersehen in Weimar.
  • Thüringer Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie 22.09.2017
    Soccer-Turnier gegen Diabetes: Die „zuckersüße Mannschaft“ vs. Thüringer Politik
    Die Thüringer Ministerin für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie, Heike Werner (DIE LINKE) wird am Samstag in Bad Blankenburg ein Soccer-Turnier für von Diabetes betroffene Kinder mit einem Grußwort eröffnen.
  • Thüringer Ministerium für Migration, Justiz und Verbraucherschutz 22.09.2017
    Thüringer Initiative für ehemalige Heimkinder
    Aufgrund einer Thüringer Initiative hat sich der Bundesrat heute mit der Situation der ehemaligen Heimkinder der DDR befasst. Bereits im Dezember vergangenen Jahres hatte Justizminister Dieter Lauinger im Bundesrat für eine Änderung des Strafrechtlichen Rehabilitierungsgesetzes geworben.
  • Thüringer Ministerium für Bildung, Jugend und Sport 22.09.2017
    Schulische Vermittlung von DDR-Geschichte: Vereinfachte Förderung von Fahrten zu Gedenkstätten und Abschluss einer Zielvereinbarung mit der Landesschülervertretung
    Das Lernen an authentischen Orten ist ein wichtiger Schlüssel für das Engagement in der demokratischen Gesellschaft. Es ist ein zentrales Ziel des Thüringer Bildungsministeriums, die Bildungsangebote von Thüringer Gedenkstätten, Grenzlandmuseen, Archiven und Erinnerungsorten der Opfer der SED-Diktatur für Schulklassen noch attraktiver zu machen.
  • Thüringer Staatskanzlei 22.09.2017
    Kulturstaatssekretärin Winter zur Eröffnung der neuen Dauerausstellung im Residenzschloss Altenburg
    Am kommenden Samstag, den 23. September 2017, um 14 Uhr, wird die neue Dauerausstellung „Herzogliche Gemächer 19./20. Jahrhundert“ im Residenzschloss Altenburg eröffnet. Kulturstaatssekretärin Dr. Babette Winter (SPD), die die Ausstellung mit einem Grußwort eröffnen wird, betont vorab: „Die neue Dauerausstellung zeigt am historischen Ort eindrucksvoll das Wirken der Herzöge – dynastisch, politisch, wissenschaftlich, wirtschaftlich und kulturell. Es ist übrigens erstmals seit der Abdankung des Herzogs von Sachsen-Altenburg 1918, dass die Prachträume komplett in ihrer historischen Flucht dauerhaft für die Öffentlichkeit zugänglich und sichtbar sind. Altenburg ist, das zeigt sich jetzt auch mit der neuen Ausstellung, ein wichtiger Kulturstandort, der deshalb der Thüringer Landesregierung besonders wichtig ist.“
  • Thüringer Staatskanzlei 22.09.2017
    Bundesrat beschließt Änderung des Telemediengesetzes – Staatskanzleiminister Hoff: Endlich Rechtssicherheit für Betreiber freier WLAN-Netze
    Zum heute auch vom Bundesrat gebilligten Dritten Gesetz zur Änderung des Telemediengesetzes erklärt der Minister für Kultur, Bundes- und Europaangelegenheiten und Chef der Thüringer Staatskanzlei, Prof. Dr. Benjamin-Immanuel Hoff: „Nach jahrelangen Diskussionen und mehreren fehlgeschlagenen Versuchen gibt es jetzt auch in Deutschland endlich Rechtssicherheit für die Betreiber von freien WLAN-Netzen durch die Abschaffung der sogenannten Störerhaftung. Damit ist der Weg frei für eine stärkere Verbreitung von freien WLAN-Angeboten...
  • Thüringer Staatskanzlei 22.09.2017
    Land unterstützt Restaurierungsarbeiten im Stadtschloss
    Im Eisenacher Stadtschloss unterstützt das Thüringische Landesamt für Denkmalpflege und Archäologie die restauratorischen Arbeiten mit einer zweckgebundenen Zuwendung in Höhe von 14.400 Euro. Die Staatssekretärin für Kultur und Europa, Dr. Babette Winter, überreichte gestern, den 21. September, offiziell den Bewilligungsbescheid an Oberbürgermeisterin Katja Wolf. Winter sagte: “Die restauratorischen Maßnahmen am Stadtschloss sind ein wichtiger Bestandteil der kulturellen Förderung in Eisenach und für ganz Thüringen. Das Stadtschloss in Eisenach ist Teil des Thüringer Kulturerbes und bedeutend für unsere Residenzkultur.“
  • Thüringer Ministerium für Infrastruktur und Landwirtschaft 21.09.2017
    EU-Schulmilchprogramm: 70 Prozent der Mittel vergeben

    Dr. Klaus Sühl, Staatssekretär im Ministerium für Infrastruktur und Landwirtschaft, besuchte heute die Kita „Arche Noah“ in Pößneck zum dortigen Start des EU-Schulmilchprogramms. „Das Programm wird in Thüringen sehr gut angenommen. Von den 286.000 Euro EU-Fördergeldern für das laufende Schuljahr sind bereits 70 Prozent gebunden“, sagte Sühl. „Bisher nehmen über 220 Bildungseinrichtungen teil. Insgesamt erhalten damit 19.000 Kinder und Jugendliche in Thüringen kostenlose Schulmilch.“
  • Thüringer Ministerium für Infrastruktur und Landwirtschaft 21.09.2017
    „Die Sicherheit der Kinder auf dem Schulweg erhöhen“: Staatssekretär Dr. Sühl verteilt Sicherheitswesten an Schulkinder

    Der Staatssekretär des Thüringens Verkehrsministerium Dr. Klaus Sühl verteilte heute an die Kinder der Grundschule „Andreas Reyher“ in Gotha bunte Sicherheitswesten. Die Westen sind ein Geschenk der „Stiftung Gelber Engel“ im Rahmen der „Sicherheitswestenaktion“ des ADAC. „Die neongelben Sicherheitswesten erhöhen die Sichtbarkeit der Kinder für Autofahrer. Vor allem Schulanfänger sind im Straßenverkehr besonders gefährdet“, sagt Sühl. „Jeder Unfall eines Kindes ist einer zu viel. Mit den Sicherheitswesten wird der Schulweg der Kinder sicherer. Es ist unser wichtigsten Ziel, die Zahl der Unfälle mit Kindern zu senken.“
  • Thüringer Ministerium für Infrastruktur und Landwirtschaft 21.09.2017
    350.000 Besucher bei Landesgartenschau

    Abschlussrundgang mit Staatssekretär und Bürgermeister am Freitag Ort: Landesgartenschau Apolda, Grünes Klassenzimmer Zeit: Freitag, 22.9.2017, 12 Uhr
  • Thüringer Ministerium für Umwelt, Energie und Naturschutz 21.09.2017
    Klima-Invest: Umweltministerium fördert Klimaschutz in Städten und Gemeinden mit 7 Mio. Euro
    Das Thüringer Ministerium für Umwelt, Energie und Naturschutz hat eine neue Förderung für kommunale Klimaschutzprojekte aufgelegt. Bis zum Jahr 2018 stehen dafür 7 Mio. EUR an Landesmitteln bereit.
  • Thüringer Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie 21.09.2017
    Öffentlichkeitstermine der Beauftragten
    Die Beauftragte für die Gleichstellung von Frau und Mann, Katrin Christ-Eisenwinder, und der Beauftragte für Menschen mit Behinderungen, Joachim Leibiger, werden in der nächsten Zeit die folgenden Termine wahrnehmen:
  • Thüringer Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie 21.09.2017
    Öffentlichkeitstermine von Ministerin Heike Werner und Staatssekretärin Ines Feierabend
    Ministerin Werner und Staatssekretärin Feierabend werden in der nächsten Zeit folgende Termine wahrnehmen:
  • Thüringer Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie 21.09.2017
    Sozialministerin Heike Werner beim Thüringer Alzheimertag
    Die Thüringer Ministerin für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie, Heike Werner (DIE LINKE), wird am Samstag in Bad Blankenburg am 16. Thüringer Alzheimertag teilnehmen und als Schirmherrin ein Grußwort sprechen.
  • Thüringer Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie 21.09.2017
    Familienministerin Heike Werner weiht neues Familienhaus im SOS-Kinderdorf Gera ein
    Die Thüringer Ministerin für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie, Heike Werner (DIE LINKE), wird morgen in Gera an der Feierstunde zur Einweihung des neuen Familienhauses im SOS-Kinderdorf teilnehmen.
  • Thüringer Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie 21.09.2017
    VWT-Unternehmertag: Arbeitsministerin Heike Werner bei Podiumsdiskussion zu Digitalisierung im Betrieb
    Die Thüringer Ministerin für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie, Heike Werner (Die LINKE), wird am Nachmittag in Weimar an einer Podiumsdiskussion zum Thema „Digitalisierung im Betrieb“ teilnehmen.
  • Thüringer Ministerium für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitale Gesellschaft 21.09.2017
    21.09.2017
    Universität Jena erhält Bundesmittel für Nachwuchsförderung

    Planbarkeit wissenschaftlicher Karrieren wird erhöht / Tiefensee: Zusätzliche Prämie aus Landesmitteln
  • Thüringer Ministerium für Bildung, Jugend und Sport 21.09.2017
    Öffentlichkeitstermine des Thüringer Ministeriums für Bildung, Jugend und Sport
    für den Zeitraum 21. September bis 29 September 2017
  • Thüringer Staatskanzlei 21.09.2017
    Wanderausstellung „Trans* in der Arbeitswelt“ in Erfurt zu sehen
    Die Ausstellung „Trans* in der Arbeitswelt“ ist noch bis zum 2. Oktober 2017 in der Cafeteria im Erfurter Regierungsviertel, Werner-Seelenbinder-Straße 6-8, zu besichtigen.
  • Thüringer Staatskanzlei 21.09.2017
    Medieninformation zur 960. Sitzung des Bundesrates am 22. September 2017
    Am Freitag, dem 22. September 2017, kommt der Bundesrat turnusmäßig zu seiner 960. Sitzung zusammen. Es ist die letzte Bundesratssitzung vor der Bundestagswahl am 24. September 2017. Zu den wenigen noch zu beschließenden Bundesgesetzen gehört das „Gesetz zur Stärkung von Kindern und Jugendlichen“ (TOP 6), ein bis zuletzt besonders umstrittenes Gesetzgebungsprojekt der scheidenden Bundesregierung. Außerdem starten Berlin, Thüringen und fünf weitere Länder eine Initiative, um eine finanzielle Beteiligung des Bundes an den Kosten der schulischen, beruflichen und universitären Bildung zu ermöglichen (TOP 16). Für Diskussionen sorgt schließlich eine Verordnung aus dem Bundeslandwirtschaftsministerium über den Umgang mit Gülle (TOP 34).
  • Thüringer Staatskanzlei 21.09.2017
    „Eine Demokratie lebt vom Mitmachen.“ – Ministerpräsident Bodo Ramelow ruft zur Teilnahme an Bundestagswahl auf
    „Wahlen sind ein hohes demokratisches Gut und zugleich ein wichtiges Instrument politischer Teilhabe. Es geht um nicht weniger als die Zukunft Deutschlands und damit um die Zukunft unseres Freistaates, seiner Städte und Gemeinden. Ich hoffe, dass Sie alle diese Chance nutzen und unserer Demokratie damit neuen Schwung verleihen“, erklärt Ministerpräsident Bodo Ramelow im Vorfeld der Wahl zum 19. Deutschen Bundestag am 24. September 2017.
  • Thüringer Ministerium für Infrastruktur und Landwirtschaft 20.09.2017
    Gute Kartoffelernte erwartet
    Staatssekretär Sühl in Heichelheim: „Kartoffel bei Thüringern besonders beliebt“

    „Der Kartoffelanbau ist traditionell eine wichtige Anbaukultur in Thüringen. Die Kartoffel ist hier noch beliebter als in anderen Bundesländern, und die Menschen in Thüringen essen gut 10 bis 15 Kilo mehr davon“, sagte Dr. Klaus Sühl, Staatssekretär für Landwirtschaft.
  • Thüringer Ministerium für Infrastruktur und Landwirtschaft 20.09.2017
    EU-Mittel für Schwimmhalle Ilmenau

    Thüringens Ministerin für Infrastruktur und Landwirtschaft, Birgit Keller, übergab heute einen Fördermittelbescheid in Höhe von 2,78 Mio. Euro an die Stadt Ilmenau. Die Mittel stammen aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE). „Es ist eine doppelte Premiere: Es ist die erste EFRE-Bewilligung für Ilmenau in der laufenden Förderperiode 2014 bis 2020. Zugleich ist es die erste Bewilligung einer energetischen Maßnahme für kommunale Gebäude“, sagte Ministerin Keller.
  • Thüringer Ministerium für Umwelt, Energie und Naturschutz 20.09.2017
    Einladung zum Medientermin: Abschlussabend im Klima-Pavillon mit Umweltministerin Anja Siegesmund
    Der Klima-Pavillon des Thüringer Umweltministeriums wird nach 149 Tagen seine Pforten für dieses Jahr schließen. Aus diesem Anlass laden wir die Medienvertreter herzlich zum Abschlussabend ein.
  • Thüringer Finanzministerium 20.09.2017
    Thüringen, Sachsen, Bund und die Wismut GmbH unterzeichnen Absichtserklärung zum künftigen Umgang mit dem „Wismut-Erbe“
    Die Thüringer Finanzministerin und stellvertretende Ministerpräsidentin Heike Taubert, die Parlamentarische Staatssekretärin bei der Bundesministerin für Wirtschaft und Energie Iris Gleicke, der sächsische Staatsminister der Finanzen Prof. Dr. Georg Unland sowie die Geschäftsführer...
  • Thüringer Staatskanzlei 20.09.2017
    Termininformation:
    Land unterstützt Restaurierungsarbeiten im Stadtschloss

    Im Eisenacher Stadtschloss unterstützt das Thüringische Landesamt für Denkmalpflege und Archäologie die restauratorischen Arbeiten mit einer zweckgebundenen Zuwendung in Höhe von 14.400 Euro. Die Staatssekretärin für Kultur und Europa, Dr. Babette Winter, wird morgen, den 21. September 2017, offiziell den Bewilligungsbescheid an Oberbürgermeisterin Katja Wolf übergeben.
  • Thüringer Staatskanzlei 20.09.2017
    Terminhinweis:
    „Von Mensch zu Mensch. Ich habe einen Namen“ – Ausstellung über Flüchtlinge unter uns und ihre Geschichten - Eröffnung mit Autorin Doris Weilandt

    Die Ausstellung „Von Mensch zu Mensch. Ich habe einen Namen“ zeigt Fotos und Geschichten von Flüchtlingen, die nach Thüringen gekommen sind – aus Syrien, dem Irak, aus Eritrea, Afghanistan, Palästina, Albanien und dem Kosovo. Sie haben ein Gesicht, einen Namen und eine Geschichte, die von Flucht, Verfolgung, Krieg und Liebe erzählt. Ihre Schicksale sind von der Weltpolitik geprägt, von der Hoffnung auf eine lebenswerte Zukunft und den vielfältigen Problemen, die mit ihrer Flucht und dem Ankommen in Deutschland verbunden sind. Die Ausstellung ermutigt, genauer hinzuhören und hinzusehen, wenn es um Menschen geht, die nun unsere Nachbarn sind.
  • Thüringer Staatskanzlei 20.09.2017
    Terminhinweis:
    Verleihung des Thüringer Literaturpreises 2017 an Lutz Seiler

    Am Donnerstag, den 21. September 2017, um 18:00 Uhr, findet die Verleihung des Thüringer Literaturpreises 2017 an Lutz Seiler im Festsaal von Haus Dacheröden in Erfurt statt. Ministerpräsident Bodo Ramelow spricht ein Grußwort. Erstmals im Jahr 2005 von der Literarischen Gesellschaft Thüringen e. V. angeregt, wird der Thüringer Literaturpreis seitdem im Rhythmus von zwei Jahren ausgelobt. Seit dem Jahr 2011 wird der Literaturpreis gemeinsam vom Freistaat Thüringen und der Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen vergeben und ist mit 12.000 Euro dotiert.